Wo ist das Gababit #12?

Und wann? Und überhaupt? Wie alles zur Zeit: In unseren Herzen meine Freunde, in unseren Herzen! Aber keine Sorge, am 28.12.2021 findet es mit nur einem Jahr Verspätung im Speicher statt. Die Fotoaustellung hätte trotzdem stattgefunden, aber die angedachte öffentliche Zurschaustellung von Kunst hätte Aufläufe verursachen können und die sind nicht wirklich im Pandemiebekämpfungskonzept erwünscht.

Wo ist Cup #29?

Der Pokal ist sicher und trocken bei den Dockkoog Allstars aka Abi 04 und die dürfen ihn dann am 26.12.2021 auch verteidigen. Mit dem üblichen Brimborium! Waffelschlacht! Kindersortieren! Bälleuntenhalten! Seid dabei!

Wovon träumst Du eigentlich nachts?

Maryam Kirchmann (Abi 11) und ihre Kollegin Jenny Omar von ufuq – einem Portal das sich an Pädagogen und Jugendliche wendet und sich mit der Pädagogik zwischen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus beschäftigt – veröffentlichen einmal im Monat einen Podcast mit interessanten Interviewpartnern, die helfen die jeweiligen Themen zu vertiefen.

Filmmusik von Birger Clausen: Papa auf Wolke 7

Heute abend um 20:15h kommt der Spielfilm „Papa auf Wolke 7“ in der ARD. Die Filmmusik stammt von Birger Clausen (Abi 93) und wer heute abend keine Zeit hat, kann den Film in der Mediathek bis zum 28.1.2021 finden.
Der kleine Pressetext sagt übrigens: „Alles ganz genau zu nehmen, hilft dem Autisten Klemens in seinem Beruf als Meteorologe. Als alleinerziehender Familienvater muss Klemens jedoch erkennen, dass es nicht nur um Wolken geht.“ Als Schauspieler sind Oliver Mommsen, Minh-Khai Phan-Thi, Rieke Seja, Alessandro Schuster, Peter Franke, Andreas Guenther u. a. dabei, Regie führt Markus Herling.

Und hier der Link zur Mediathek:

www.daserste.de/unterhaltung/film/filme-im-ersten/videos/papa-auf-wolke-7-video-102.html

Julian Gunkels Abschlußkonzert

Julian Gunkel (Abi 2011) studierte in Leipzig Musik auf Lehramt, ist in diesen Tagen fertig und kehrt nun bald in den Norden zurück. An Orte, die uns vertraut erscheinen. Und in Räume die mit Flügeln bis an die Decke vollgestellt sind. Flure voller seltsamer AG-Aktivitäten. Aber hier erst einmal sein Prüfungskonzert.

Tetrao Urogallus: Tetrao Urogallus

Proto-Metal. Und natürlich denkt da jeder an den Sohn von Käpt´n Kirk der sein Genesisprojekt mit Hilfe von Protomaterie erstellt, was ziemlich schiefgeht. Ok, vielleicht nicht jeder. Gut, fast gar keiner. Niemand? Ernsthaft. Ach, verdammt. Meinetwegen. Probiere ich es mal mit dem wunderbaren David Nesselhauf (Abi 2000), der mehr geile Bands hat als [beliebige surreal lustige Massenansammlungn einfügen] und nun mitsamt seiner Auerhuhnkombo ihre Liebe zu dunklen Seelen und fuzzigen Gitarren und fesselnden Gitarren auslebt. Die erste Single kam heute raus. Mehr ist auf dem Weg.